Moderne LINT fahren nach Geesthacht

Nach Berichten der Bergedorfer Zeitung wird in weniger als einem Monat die Bahnstrecke von Bergedorf für den Fahrgastverkehr reaktiviert – allerdings nur für ein Wochenende. Somit fahren erstmals seit 1953 wieder Züge der AKN selbst im Planverkehr auf dieser Strecke. Grund ist die am 2. Und 3. Juli 2016 stattfindende 800-Jahrfeier von Geesthacht.

Zum Einsatz kommt ein moderner LINT 54 der AKN Eisenbahn AG, welcher auch die Infrastruktur gehört. Die AKN stellt den Zug zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Finanziert wird die Aktion, die auch den teuren An- und Abtransport über die Gleise der DB Netze AG beinhaltet, von den Umweltschutzorganisationen BUND und NaBu. Diese wünschen sich auch in Zukunft eine Anbindung per Schiene, allerdings mit den derzeit sich bei Alstom in Entwicklung befindlichen Wasserstofftriebwagen.

Doch eine Reaktivierung können oder wollen die zuständigen Ämter nicht bewilligen. So hält die Stadt Hamburg die derzeitige Anbindung mit drei Buslinien für ausreichend. Probleme bereiten auch die vielen Bahnübergänge auf der Strecke, die ein schnelles Fahren unmöglich machen. Doch schon seit dem 19. Dezember 1976 fahren Personenzüge auf der Strecke: Es sind die Museumsbahnen der Geesthachter Eisenbahn.

Ein Fahrplan befindet sich derzeit in Erstellung, sobald dieser feststeht berichtet NAHVERKEHR AKTUELL natürlich wieder darüber.

Kommentar verfassen