Kapitätserhöhung auf der 62: CDU-Fraktion sieht Sicherheitsrisiko

Vor kurzem stellten SPD und Grüne einen Antrag, die Kapazität auf den Fähren der Linie 62 zu erhöhen. Dies sollte zum einen durch Taktverdichtungen von einem 15-Minutentakt auf einen 10-Minutentakt, aber auch durch eine Erhöhung der maximalen Beförderungsmenge von 250 auf 350 Fahrgäste realisiert werden.

Die CDU-Fraktion äußert bei dem letzten Punkt starke Bedenken und sieht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Vor es zu einem Skandal, als in einer Fähre deutlich mehr Fahrgäste als zulässig befördert wurden. Darum fordert sie in einem Antrag, das Sicherheitsrisiko detailiert zu überprüfen. Desweiteren fordert die CDU-Fraktion, dass zunächst Auswirkungen auf den Kostendeckungsgrad durchgeführt werden sollen, bevor es zu einer Taktverdichtung kommt. Die AfD hingegen begrüßt den Antrag der Regierungsfraktionen, möchte jedoch zusätzlich neue umweltfreundlichere Fähren mit einer Kapazität von bis zu 500 Fahrgästen anschaffen.

Die Linie 62 ist nicht nur eine wichtige Verbindung von Pendlern aus Finkenwerder in die Innenstadt, sondern auch eine bei Touristen beliebte Attraktion. Heute steht die Linie 62 in jedem Hamburg-Reiseführer, da sie eine Hafenrundfahrt zum HVV-Tarif anbietet. Das ist nicht nur für die anderen Hafenrundfahrt-Betreiber von Nachteil, sondern auch für die Pendler, welche gerade in den Sommermonaten nicht mehr auf den überfüllten Fähren mitfahren können.

» Zum Antrag der Regierungsfraktionen

» Zum Antrag der CDU-Fraktion

» Zum Antrag der AfD-Fraktion

Titelbild: Die MS Blankense mit vielen Fahrgästen auf dem Oberdeck auf der Linie 62: Vor allem Touristen nutzen das günstige Angebot.

Kommentar verfassen