U3 gesperrt: SEV zwischen Berliner Tor und Rathaus

Auf Grund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn am Hamburger Hauptbahnhof ist die Linie U3 von Samstag, 30. Juli (ca. 0:30 Uhr) bis Sonntag, 31. Juli (Betriebsschluss) zwischen den Haltestellen Rathaus und Berliner Tor in beiden Richtungen gesperrt und durch die zum Berliner Tor verlängerte MetroBus-Linie 5 ersetzt. Die Sperrung ist schon länger geplant und hat nichts mit der gestrigen „Überschwemmung“ infolge eines Wasserrohrbruchs zu tun.

U3-Sperrung RA-BT

Neben dem Ersatzverkehr durch die Linie 5 kann man auch auf die folgenden Linien ausweichen:

  • Mit der Linie U1 zwischen Wandsbek-Gartenstadt/Lübecker Straße und Hauptbahnhof Süd/Jungfernstieg/Kellinghusenstraße,

  • mit der Linie U2 zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof Nord/Jungfernstieg/Schlump,

  • mit der Linie U4 zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof Nord/Jungfernstieg,

  • mit der Linie S1 zwischen Barmbek/Berliner Tor und Hauptbahnhof/Jungfernstieg/Landungsbrücken,

  • mit der S21 zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof/Sternschanze,

  • und mit der S3 zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof/Jungfernstieg/Landungsbrücken.

Hinweise für in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste: Sowohl die Haltestelle Berliner Tor (U-Bahn), als auch die Busse der MetroBus-Linie 5 sind barrierefrei ausgestattet, jedoch nicht die Haltestelle Rathaus. Bitte fahren Sie von Rathaus mit den Linien 3 und 6 weiter bis zur Haltestelle Rödingsmarkt bzw. steigen Sie in Gegenrichtung schon am Rödingsmarkt aus und in die Linien 3 und 6 um. Diese halten an allen Haltestellen in der Innenstadt.

Fahrräder können nur bei ausreichender Kapazität mitgeführt werden. Trotz der Einschränkungen wünschen Ihnen die Hamburger Hochbahn und Nahverkehr Aktuell eine gute Fahrt.

Titelbild: Linie 5 als Ersatzverkehr für die U3 an der Haltestelle Gerhart-Hauptmann-Platz (Ersatz für U-Rathaus)

Kommentar verfassen