Neues Instandhaltungswerk am Kronsaalsweg für Hamburger S-Bahn

Für die Zukunft möchte die S-Bahn neue Instandhaltungs- und Abstellkapazitäten einrichten: Am Kronsaalsweg in Stellingen soll auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern ein neues Instandhaltungswerk entstehen. Geplant sind 2.200 Meter Gleise, eine Halle mit einer Breite von 35 und einer Länge von 150 Metern.

Die Halle beherbergt acht Gleise für Arbeiten auf verschiedenen Ebenen, außerhalb der Halle stehen drei Gleise zur Abstellung von sieben Kurzzügen zur Verfügung. Der Bau soll im Sommer 2017 beginnen und Ende des Jahres 2018 beendet sein. Dann können hundert neue Mitarbeiter in dem Werk arbeiten.

Zum Bau der Anlage investiert die S-Bahn Hamburg eine Summe in Höhe von 35 Millionen Euro. Das Werk stellt die Kapazitäten für Taktverdichtungen, die S21 nach Kaltenkirchen und die S4 nach Bad Oldesloe. Gleichzeitig werden wegfallende Kapazitäten des Werks Elbgaustraße kompensiert.

Titelbild: So soll das neue Instandhaltungswerk am Kronsaalsweg von Innen aussehen. © Deutsche Bahn

Kommentar verfassen