Barrierefreier Ausbau: Merkenstraße wird stadtauswärts nicht bedient

Von Montag, 24. Oktober 2016 (Betriebsbeginn) bis Donnerstag, 27. Oktober 2016 (Betriebsschluss) wird die Haltestelle Merkenstraße in Richtung Mümmelmannsberg auf Grund von vorbereitenden Maßnahmen für den barrierefreien Ausbau nicht bedient, die Fahrzeuge fahren ohne Halt durch.

Fahrgäste aus Richtung Innenstadt mit dem Fahrziel Merkenstraße fahren im 5-Minutentakt eine Haltestelle weiter bis zur Steinfurther Allee und anschließend zurück zur Merkenstraße. Außerhalb des 5-Minutentaktes ist es einfacher, im Zug sitzenzubleiben und mit demselben Zug zur Merkenstraße zurück, der Zug muss dabei nicht verlassen werden.

Betrieb der Haltestelle Merkenstraße vom 24.10. bis 27.10.
Betrieb der Haltestelle Merkenstraße vom 24.10. bis 27.10.

Fahrgäste von der Merkenstraße in Richtung Mümmelmannsberg nutzen entweder die Buslinie 133 oder 432 zur Steinfurther Allee und von dort bei Bedarf mit der U2 bis Mümmelmannsberg. Alternativ fahren Sie mit der U2 bis Billstedt und von dort weiter mit einem Zug der Linie U2 in Richtung Mümmelmannsberg, hierfür muss der Bahnsteig gewechselt werden, die Umsteigezeit beträgt sieben Minuten.

Der Umbau der Haltestelle Merkenstraße ist Teil des barrierefreien Ausbaus des Hamburger U-Bahnnetzes. Sie ist die 67. Haltestelle im U-Bahnnetz, an der der barrierefreie Ausbau begonnen wurde, davon sind 58 Haltestellen bereits barrierefrei. Weitere Informationen zum barrierefreien Ausbau finden Sie hier.

Titelbild: Zugang zur Haltestelle Merkenstraße, an der nun mit dem barrierefreien Ausbau begonnen werden soll ­ © Roman Berlin

Kommentar verfassen