„Ausstieg links!“ – Hochbahn macht neue Ansagen

Damit insbesondere blinde Menschen wissen, auf welcher Seite der Ausstieg an der nächsten Haltestelle, führt die Hamburger Hochbahn derzeit Software-Updates an der neuen U-Bahngeneration DT5 durch. Künftig soll vor jeder Haltestelle die Ausstiegsseite angesagt werden. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres hatte es Tests an acht Fahrzeugen gegeben, welche erfolgreich verliefen.

Bis Anfang Februar sollen die Software-Updates abgeschlossen sein.

Insgesamt 56 Fahrzeuge vom Typ DT5 sind derzeit im Fahrgasteinsatz und hauptsächlich auf den Linien U3 und U4 unterwegs. Etwa alle zwei Wochen trifft ein neues Fahrzeug aus Salzgitter ein, bis 2019 sollen so 118 Fahrzeuge in Hamburg sein. Auch die Vorgängergeneration DT4 soll mit den neuen Ansagen ausgestattet werden: Dies erfolgt während der regulären Werkstattaufenthalte. Für die derzeit älteste Fahrzeuggeneration vom Typ DT3 ist eine Umstellung nicht geplant.

Titelbild: Ein DT5 an der Haltestelle Landungsbrücken. © Roman Berlin

2 Kommentare

  1. Die Frage ist, ob die 10 Reserve DT3, die nochmals bei Berlin flottgemacht werden, die neue Ansagen bekommen werden. Bei den anderen DT3 macht es kein Sinn, da die Fahrzeuge nach und nach, wenn genügend DT5 eintreffen, ausgemustert werden.

    • Hierzu liegen uns leider keine Informationen vor. Ich persönlich kann mir gut vorstellen, dass die neue Software nach der Rückkehr aus Hennigsdorf aufgespielt wird, das ist jedoch nur Spekulation.

Kommentar verfassen