70er Jahre-Party: VHH feiert eine Million Stilbruch-Bücher in ihren Bussen

In den Bücherregalen in VHH-Bussen haben bislang mehr als eine Millionen Bücher einen neuen Besitzer gefunden. Diese Zahl nutzte das Verkehrsunternehmen, um am vergangenem Samstag zusammen mit Fahrgästen auf der Linie 3 eine 70er Jahre-Party zu veranstalten. Die Bücherregale in VHH-Bussen gibt es inzwischen seit mehr als sechs Jahren.

Um zwölf Uhr fuhr der Party-Bus vom Rathausmarkt in Richtung Tiefstack. Außen ziert passender Weise Werbung von Stilbruch (siehe Titelbild), dem Partner der Buchaktion, das Bild des Busses. Auch innen ist der Bus stilecht geschmückt. Fahrgäste, welche im 70er Jahre-Outfit (und natürlich mit gültiger Fahrkarte) den Bus betraten, bekamen einen 10 Euro-Gutschein für Stilbruch geschenkt. Außerdem wurden Gutscheine unter Kommentarschreibern bei Facebook und Instagram verlost. Zusätzlich hat die VHH in jedem der rund 150 Bücherregale einen Gutschein versteckt.

Die rot lackierten Bücherregale kamen 2010 als Pilotprojekt mit dem Namen „Buchhaltestelle“ in die Busse des Verkehrsunternehmens. Im November 2014 „versteckte“ die VHH ein handsigniertes Buch von Neil Gaiman in einem der Bücherregale. Inzwischen ist mehr als ein Viertel der Busflotte mit den Bücherregalen ausgestattet – wöchentlich kommen etwa 40 Kisten mit 2.000 Büchern an Betriebshöfen der VHH an.

Die Auswahl der Literatur erfolgt nach Vielfältigkeit, aber natürlich auch nach der Buchgröße: Schließlich muss der Lesestoff auch in die eigens für die VHH angefertigten roten Regale passen. Gerne können Sie auch Ihre eigenen Bücher, die Sie ausgelesen haben, bei einem der beiden Stilbruch-Kaufhäuser in Hamburg abgeben.

Titelbild: Ein VHH-Gelenkbus mit Werbung für das Gebrauchtwarenkaufhaus Stilbruch

Kommentar verfassen