April, April! im Hamburger Nahverkehr

Gestern war wieder einmal der 1. April, an welchem man traditionell andere Leute in den April schickt. Auch Nahverkehr Aktuell hat gestern eine Meldung veröffentlicht, die nicht unbedingt der Wahrheit entspricht. Aber auch viele Verkehrsunternehmen haben gestern ihre Aprilscherze veröffentlicht, welche wir an dieser Stelle zeigen möchten.

Gestern haben wir einen Artikel veröffentlicht, in dem ein Vorlaufbetrieb der S4 schon 2019 dargestellt wird. Das war natürlich ein Aprilscherz, die S4 wird frühestens 2024 verkehren und dann auch nach dem bisher geplanten Fahrplan. Anzumerken ist noch, dass die veröffentlichte Bürgerschaftsdrucksache echt war, hier hatte Herr Schinnenburg Othmarschen mit Ottensen verwechselt.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Kommentare auf unserer Facebook-Seite entfernt wurde, die auf das gestrige Datum hingewiesen haben. Es kam vereinzelt die Kritik, dass man über das Thema „keine Witze machen“ solle, aber aus unserer Sicht kann jeder Humor vertragen. Übrigens sind die Linien RB76 und RB77 nicht so stark frequentiert, dass dort Doppelstockwagen eingesetzt werden müssten.

Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle bei Ole-Thorben Buschhüter entschuldigen, welchem wir mit leicht verfremdetem Namen (Olaf-Thorsten Baumwächter) ein Zitat zur S4 in den Mund gelegt haben, was er so sicherlich in dem Zusammenhang nie sagen würde. Gleichzeitig macht er in Bezug auf den Nahverkehr eine hervorragende Arbeit.

Auch Verkehrsunternehmen machen Aprilscherze

Die Hamburger Hochbahn veröffentlichte ein Foto einer der beiden leer stehenden Röhren der Haltestelle Hauptbahnhof Nord und behauptete, es sei „ein fast fertiger Bahnhof Steilshoop“. Bei der Röhre handelt es sich um eine Bauvorleistung für die nicht gebaute U-Bahn von der City Nord in Richtung Osdorfer Born, eine fertige Haltestelle in Steilshoop gibt es nicht.

Die S-Bahn Hamburg veröffentlichte Videos, in welchen sie verschiedene neue Türschließsignale zeigt, darunter unter anderem ein Akkordeon und eine Schiffshupe. Am Ende des Artikels gibt das Verkehrsunternehmen aber zu, dass es sich um einen Aprilscherz handelt und weist darauf hin, dass es bestimmte Anforderungen für die Töne gibt.

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein veröffentlichten einen Bericht mit Bildern eines Einhorn-Busses. Die VHH wolle sich dem Trend anpassen und habe deshalb einen Bus pink lackiert und mit einem Einhorn beklebt. Auch Innen verfüge der Bus über eine zum Thema passende Ausstattung. Bei dem Bus handele es sich um einen umgestalteten elektrischen Midibus.

Der Eisenbahn-Kurier veröffentlicht einen Bericht, nach welchem künftig Doppelstockwagen auf der Marschbahn fahren werden. Als Grund wird der derzeit veraltete Ersatzwagenpark angegeben. Auch hierbei handelt es sich natürlich um einen Aprilscherz.

Auf Facebook machte unterdessen eine Meldung die Runde, dass der Museumszug 171 082 wieder einsatzfähig sei. Das stimmt nicht, er ist weiterhin hinterstellt und erhält zu gegebener Zeit seine Hauptuntersuchung.

Doch auch in der Vergangenheit war der Hamburger Nahverkehr Gegenstand vieler Aprilscherze. Vor zwei Jahren veröffentlichte der Hamburger Omnibusverein dazu einen Bericht.

Doch heute ist der zweite April und damit der „Tag der Fakenews“ bei uns beendet. Und damit wünschen wir einen guten Start in den neuen Monat.

Titelbild: Der angebliche Vorlaufbetrieb der S4 ab 2019 war ein Aprilscherz

Ein Gedanke zu „April, April! im Hamburger Nahverkehr

  • 02.04.2017 um 21:21
    Permalink

    Das Schöne am Hamburger ÖPNV ist ja, dass ich so manchen Aprilscherz für bare Münze nehmen könnte.
    Letztes Jahr z.B. der „Vorneeinstieg mit Fahrkartenvorzeigen bei den Schnellbahnen“.
    In Berlin, München, Kopenhagen usw. würde ich sofort sagen: „So ein Quatsch!“ In unserer schönsten Stadt der Welt kam da eher der Gedanke: „Hmm, hat das der HVV jetzt wirklich so vor? Und wie machen die das dann bei Voll- und Langzügen, auch wenn die Wagen Durchgänge haben? Gibt’s dann nur noch Kurzzüge oder fahren (wahlweise) Hochbahnwache oder DB-Sicherheit mit? Oder ist das Ganze doch ein Aprilscherz?“
    😉

    Antwort

Kommentar verfassen