kompakt: Hamburger Nahverkehr in Kürze (4)

Nahverkehr Aktuell Hamburg gibt es jetzt auch in kompakter Form. Jeden Sonntag stellen wir die Themen der Woche im Bereich des Hamburger Nahverkehrs vor. Heute geht es unter anderem um den Mythos einer U-Bahnhaltestelle in Steilshoop, den Saisonstart der weißen Flotte, mehr Barierrefreiheit auf der Linie 27 und mehr.


(Noch) keine U-Bahnhaltestelle in Steilshoop: Der Mythos einer zumindest im Rohbau fertig gestellten U-Bahnhaltestelle in Steilshoop hält sich schon seit Jahrzehnten in Hamburg. Vor einigen Wochen hat die Hamburger Hochbahn deshalb Anwohner aufgerufen, Hinweise für ein solches Bauwerk mitzuteilen. Auch wenn dem Verkehrsunternehmen sicherlich schon vorher klar war, dass eine solche Station nicht existiert, sollten zumindest alle Zweifel und Gerüchte aus dem Weg geräumt werden.

Bei der Begehung mit Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff wurden zahlreiche Hinweise – verschlossene Türen im Einkaufszentrum, Fußgängertunnel, Spundwände unter der Kirche – untersucht, doch eine Haltestelle wurde nicht gefunden. Bereits vor einigen Jahren beschäftigte sich Marcus Schomacker mit dem Mythos – entsprechend ebenfalls mit dem Ergebnis, dass keine Haltestelle existiert. Im kommenden Jahrzehnt soll dann die neue U5 den Stadtteil an die Schiene anbinden.


Elbbrücken in Sicht: Die Bauarbeiten an der neuen U4-Endhaltestelle schreiten weiter voran. Wie die Hamburger Hochbahn mitteilte, wird nun mit dem Einbau der Glasscheiben in die aufwendige Dachkonstruktion begonnen, welche bis zum Herbst fertig gestellt sein soll. Außerdem wird der Einbau des Oberbaus (Schotter, Schwellen und Schienen) fortgesetzt. Ende Februar lud die Hamburger Hochbahn rund 2.000 Besucher zur Tunnelbegehung ein (Nahverkehr Aktuell berichtete).


Verkaufsoffener Sonntag: Heute findet in der Hamburger Innenstadt und in weiteren Stadtteilen der zweite verkaufsoffene Sonntag statt. Von dreizehn bis achtzehn Uhr haben zahlreiche Geschäfte zusätzlich geöffnet. Als Rahmenprogramm finden zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Jazz statt. Die Verkehrsmittel im Hamburger Verkehrsverbund bringen Sie sicher, schnell und bequem in die Hamburger Innenstadt und zurück. Weitere Informationen finden Sie hier.


Entspannt mit der nordbahn unterwegs: Masseur Florian Englisch von elbRücken ist vom vierten bis zum siebten April in den Zügen der nordbahn unterwegs, um kostenlose Massagen an Bord auszugeben. Außerdem können Sie einen 60-minütige Massage gewinnen, indem sie ihren Entspannungstipp per Mail oder Instagram schicken. Den Fahrplan und weitere Informationen finden Sie hier.


Historisch durch die Vier- und Marschlande: Die VHH bietet dieses Jahr an insgesamt zehn Termin die beliebten Fahrten mit den Oldtimerbussen durch das alte Land an, der nächste Termin ist am 30. April. Die Fahrt beginnt um 14:00 am Bergedorfer ZOB am Abfahrtsbereich B, wo sie nach neunzig Minuten auch wieder endet. Die Tickets kosten sieben Euro pro Person und sind im VHH-InfoShop am Bergedorfer ZOB erhältlich, HVV-Tickets berechtigen nicht zur Mitfahrt.


Weiße Flotte wieder unterwegs: Nach der Winterpause sind seit gestern auch wieder die Alsterfähren der ATG wieder unterwegs auf vielen Touren mit verschiedenen Angeboten können Sie Hamburg vom Wasser aus erleben. Weitere Informationen zu allen Fahrten gibt es auf der Hompage der ATG.


27 wird barriereärmer: Der Landesbetrieb für Straßen, Brücken und Gewässer stattet in diesem Jahr zahlreiche Bushaltestellen entlang der MetroBus-Linie 27 barrierefrei aus. Umgebaut werden die Haltestelle Schiffbeker Höhe in Richtung Jenfeld und die Haltestellen Stemmeshay und Studio Hamburg in beiden Richtungen. Während der Umbaumaßnahmen kommt es zu Einschränkungen für Busse und Autofahrer.

Fahrplanänderungen

U1
Von Freitag, 7. April (ca. 21:30 Uhr) bis Sonntag, 9. April (Betriebsschluss) fahren keine Bahnen zwischen Wandsbek Markt und Wandsbek-Gartenstadt. Als Ersatz nutzen Sie bitte die SEV-Busse, die Linie 23 zwischen Alter Teichweg und Wandsbek Markt oder zwischen Hauptbahnhof Süd und Wandsbek-Gartenstadt die U3.

S1, S31
Von Montag, 3. April bis Donnerstag, 6. April fahren jeweils ab 20:30 Uhr bis Betriebsschluss die Züge in Richtung Airport/Poppenbüttel von Gleis 2 statt von Gleis 3. Die Linie S31 fällt zwischen Berliner Tor und Hauptbahnhof aus, nutzen Sie bitte die Züge der Linien S1 und S21. Grund für die Maßnahmen sind Brückenbauarbeiten.

A1, RB82
Von Freitag, 7. April (ca. 18 Uhr) bis Sonntag, 9. April (Betriebsschluss) fahren keine Züge zwischen Bad Segeberg bzw. Boostedt und Neumünster. Als Ersatz verkehren Busse, bitte beachten Sie, dass die Busse in Neumünster später abfahren und ankommen.

RB41
Noch bis zum 10. April werden einzelne Züge zwischen Harburg und Buchholz über Jesteburg umgeleitet. Die Haltestellen Klecken und Hittfeld können deshalb nicht bedient werden.

RE7, RE70
Mehrere Züge werden in den Nächten vom 4. bis zum 7. April zwischen Wrist und Hamburg Hbf durch Busse ersetzt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Fahrtenauswahl.

RB71
Vom 4. bis zum 7. April fallen einzelne Züge zwischen Elmshorn und Hamburg-Hauptbahnhof aus. Nutzen Sie bitte als Ersatz die S3 von/bis Pinneberg und zwischen Elmshorn und Pinneberg. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Ersatzverkehrsplan.

RE8, RB81
Am Samstag, den 8. April und Sonntag, den 9. April fallen in der Zeit von etwa 8.30 bis 16:30 die in Ahrensburg beginnenden und endenden Fahrten zwischen Ahrensburg und Rahlstedt aus. Diese werden durch Busse ersetzt. Außerdem verändern sich auf allen Linien dieser Strecke die Fahrzeiten.

73
Seit dem 28. März kann der Anleger Norderelbstraße auf Grund von Reparaturarbeiten für etwa drei Wochen nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie stattdessen den Anleger Theater im Hafen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns oder die HVV-Infoline 040 19449. Weiterhin können Sie sich an die einzelnen Verkehrsunternehmen wenden.

Die nächste kompakt-Ausgabe erscheint am 9. April 2017.

Kommentar verfassen