U1 gesperrt: SEV zwischen Wandsbek Markt und Wandsbek-Gartenstadt

Von Freitag, 7. April 2017 (ca. 21:30 Uhr) bis Sonntag, 9. April 2017 (Betriebsschluss) ist die Linie U1 zwischen den Haltestellen Wandsbek Markt und Wandsbek-Gartenstadt in beiden Richtungen gesperrt und durch Busse ersetzt. Grund für die Einschränkungen auf diesem Abschnitt sind Weichenbauarbeiten der Hamburger Hochbahn.

Die Ersatzverkehrsbusse in Richtung Wandsbek-Gartenstadt fahren vom Wandsbeker ZOB von den Abfahrtsbereichen E (Linie 213/261 in Richtung Barmbek) und F (Linie 8700 in Richtung Ratzeburg) ab. An der Straßburger Straße und am Alten Teichweg werden die Bushaltestellen der Linien 23 und 39 mitbenutzt. In Wandsbek-Gartenstadt halten die Busse vor der Haltestelle.

Neben den Bussen des Ersatzverkehrs können Sie auch zwischen Hauptbahnhof Süd bzw. Lübecker Straße und Wandsbek-Gartenstadt die Linie U3 benutzen. Zwischen Wandsbeker Chaussee und Barmbek verkehrt auch die Linie S1, zwischen Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt dann die U3. Zwischen Alter Teichweg und Wandsbek Markt können Sie auch die MetroBus-Linie 23 nutzen.

Hinweise für in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste: Sowohl die Busse des Ersatzverkehrs, als auch die Haltestellen Wandsbek Markt und Wandsbek-Gartenstadt sind barrierefrei ausgestattet. Bitte prüfen Sie jedoch vor Ihrer Fahrt hier, ob die Aufzüge funktionsfähig sind. Fahrräder können in den SEV-Bussen mitgenommen werden, jedoch haben Kinderwagen und Rollstuhlfahrer generell Vorrang.

Die Fahrzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu zwanzig Minuten verlängern. Wenn Sie Ihr Fahrziel pünktlich erreichen möchten, nutzen Sie bitte eine frühere Verbindung. Trotz der Einschränkungen wünschen Ihnen die Hamburger Hochbahn und Nahverkehr Aktuell eine gute Fahrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns oder die HVV-Infoline unter 040 19449.

» Download des Aushangs im A4-Format zum Ausdruck (PDF, 48,7 KB)

Titelbild: Ein DT3 auf der Linie U1 © Roman Berlin

Kommentar verfassen