kompakt: Hamburger Nahverkehr in Kürze (6)

Nahverkehr Aktuell Hamburg gibt es jetzt auch in kompakter Form. Jeden Sonntag stellen wir die Themen der Woche im Bereich des Hamburger Nahverkehrs vor. Heute geht es unter anderem um die Haltestelle Straßburger Straße, eine längere Lebenszeit für die Baureihe 472, die Haltestelle Claudiusstraße und mehr.


Streit um Umbenennung der Haltestelle Straßburger Straße: Stadt, Hamburger Hochbahn und HVV sprachen sich gegen eine Umbenennung der Haltestelle Straßburger Straße in Dulsberg aus, wofür sich zuvor der Stadtteilbeirat engagiert eingesetzt hatte. Grund hierfür sind hohe Kosten und eine „ungenaue Lage“. Auch die Piratenpartei der Bezirksversammlung Nord hat sich in ihrem letzten Podcast mit dem Thema beschäftigt.


Baureihe 472 länger in Hamburg unterwegs: Die 52 in Hamburg fahrenden Züge der Baureihe 472 verkehren so lange, bis die neue Baureihe 490 zuverlässig läuft – darauf haben sich Stadt und S-Bahn Hamburg offenbar geeinigt. Außerdem stehen dem Betrieb damit zusätzliche Fahrzeuge zur Verfügung, wie aus einer Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation hervorgeht.


Name Claudiusstraße unpassend: Auch ein weiterer Haltestellenname sorgt für Diskussionen, wenngleich der Bau der Haltestelle Claudiusstraße noch gar nicht begonnen hat. Durch die geplante Verschiebung des Standortes zur Robert-Schumann-Brücke passt der Name nicht mehr. Die Bezirksversammlung Wandsbek schlägt den Namen Rathaus Wandsbek vor, auch wenn die U-Bahnhaltestelle Wandsbek Markt näher am Bezirksamt liegt. Andere Stimmen sind für eine Benennung in Robert-Schumann-Brücke oder Marienthal, die Entscheidung soll innerhalb des Lenkungskreises im Mai dieses Jahres entschieden werden.


Wieder keine Verlängerung des MetroBus 6: Die Bezirksversammlung Nord hat wieder einmal die Verlängerung der MetroBus-Linie 6 in Richtung Norden, in diesem Fall zur Sengelmannstraße, gefordert. Die Stadt Hamburg entgegnet mit zu geringeren Fahrgastzahlen auf dem Abschnitt und ist unter anderem deshalb gegen die Verlängerung.


Neue Werkstatt für VHH-Betriebshof in Bergedorf: Am Mittwoch-Nachmittag wurde mit einem symbolischen ersten Spatenstich der Werkstattteilneubau begonnen. Die neue Werkstatt soll Platz für bis zu zehn Busse bieten und Technologien für neue Elektrobusse beinhalten.


Neue Liberale fordern Machbarkeitsstudie für U4 nach Kirchdorf: Die Fraktion der Neuen Liberalen in der Bezirksversammlung Harburg hat eine Machbarkeitsstudie für eine Verlängerung der U-Bahnlinie 4 in Richtung Süden. Derzeit gibt es jedoch andere Projekte, die Vorrang haben und gleichzeitig ist das Fahrgastpotenzial auf dem Kleinen Grasbrook zu gering.


Neue Fährverbindung nach Blankenese gestartet: Am Freitag startete erstmals die „Kleine Freiheit“ von den Landungsbrücken im Linienverkehr. Fünf mal täglich geht es nach Blankenese und zurück, die Fahrt dauert durchschnittlich fünfzig Minuten und kostet 10,80 €. Für Vielfahrer, Kinder, Studenten, Rentner und Gruppen gibt es Rabatte.


Die gesamte Redaktion von Nahverkehr Aktuell Hamburg wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes Osterfest und eine schöne Frühlingszeit.

Fahrplanänderungen

S3, S31
Noch bis Ostermontag (Betriebsschluss) ist die S-Bahn zwischen Neugraben und Harburg Rathaus gesperrt und durch Busse ersetzt. Grund hierfür sind Gleisbauarbeiten. Weitere Informationen finden Sie hier.

S3, S31
Von Dienstag, 18. April bis Sonntag, 23. April muss in Neugraben umgestiegen werden, wenn man aus oder in Richtung Stade möchte. Grund hierfür sind Gleis- und Weichenerneuerungen. Ab Freitag (ca. 21 Uhr) erfolgt der Umstieg nicht vom gleichen Bahnsteig.

RE1
Am Sonntag, dem 23. April fallen der um 6:11 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof und um 6:13 Uhr dort beginnende Regional-Express zwischen Hamburg Hbf und Boizenburg aus und wird durch Busse ersetzt. Die Fahrzeit verlängert sich um über eine Stunde.

RB11
Am Samstag, dem 22. April verspätet sich die Regionalbahn am Nachmittag um bis zu zwanzig Minuten.

RE3, RB31, RE4, RB41
In der Nacht vom 22. auf den 23. April fallen einige Züge zwischen Harburg und Hauptbahnhof aus. Nutzen Sie als Ersatz die Linie S3.

RE7, RE70
Vom 18. bis 21. April entfällt jeweils nachts auf einigen Fahrten der Halt in Hamburg-Dammtor und die Fahrzeit verlängert sich die Fahrzeit um bis zu dreißig Minuten.

RB71
Vom 18. bis 21. April entfallen jeweils nachts zwischen Hamburg-Altona und Elmshorn einzelne Fahrten zwischen Hamburg-Altona und Elmshorn. Nutzen Sie bitte bis Pinneberg die S-Bahn und ab dort die Schienenersatzverkehrsbusse.

RE83
Am Abend des 22. April gibt es einige Gleisänderungen und Umsteigezwänge in Büchen.

73
Seit dem 28. März kann der Anleger Norderelbstraße auf Grund von Reparaturarbeiten für etwa drei Wochen nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie stattdessen den Anleger Theater im Hafen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns oder die HVV-Infoline 040 19449. Weiterhin können Sie sich an die einzelnen Verkehrsunternehmen wenden.

Die nächste kompakt-Ausgabe erscheint am 23. April 2017.

Kommentar verfassen