Diese Sperrungen erwarten uns in den Sommermonaten

Um Einschränkungen für Pendler am geringsten zu halten, finden größere Bauarbeiten traditionell in den Sommermonaten statt, da hier das Verkehrsaufkommen niedriger ist. Auch in diesem Jahr sind deshalb diverse Sperrungen nicht vermeidbar. So wird der auf dem Ostring der U3 mit dem barrierefreien Ausbau begonnen der Lessingtunnel in Altona erneuert und am Hauptbahnhof das Gleis 8 gesperrt und die Bahnsteighälfte erneuert.

U3 für mehrere Wochen teilgesperrt

Auf dem Ast nach Wandsbek-Gartenstadt und teilweise auch auf dem Nordring finden mehrere Sperrungen statt. Diese sind zur Inbetriebnahme eines neuen Stellwerkes in Barmbek, für Brückenbauarbeiten und für den barrierefreien Ausbau notwendig. Insgesamt gliedern sich die Sperrungen in mehrere Bauzeiträume:

Vom 14. Juli (ca. 22 Uhr) bis 29. Juli (ca. 0:30 Uhr) ist die Linie U3 zwischen den Haltestellen Berliner Tor und Barmbek gesperrt und durch Busse ersetzt. Nutzen Sie währenddessen auch die Linien U1 (ab Wandsbek-Gartenstadt, Lübecker Straße oder Hauptbahnhof Süd) oder die Linien S1 und S11 (ab Hauptbahnhof, Berliner Tor oder Barmbek). Die Züge aus Richtung Wandsbek-Gartenstadt ändern in Barmbek ihre Fahrtrichtung und fahren weiter in Richtung Kellinghusenstraße. In Gegenrichtung wird entsprechend andersherum gefahren. Der Ersatzverkehr hält nicht an der Haltestelle Lübecker Straße und zusätzlich an der Burgstraße (U2, U4) und Wartenau (U1).

Am 29. und 30. Juli findet die zweite Bauphase statt, in welcher die Sperrung bis zum Rathaus ausgedehnt wird. Nutzen Sie bitte Im Innenstadtbereich die Linien U1 (Hauptbahnhof Süd – Jungfernstieg), U2 und U4 (Berliner Tor – Hauptbahnhof Nord – Jungfernstieg), die S1 (Berliner Tor – Hauptbahnhof – Jungfernstieg) und die zahlreichen Buslinien im Innenstadtbereich. Beachten Sie außerdem die Hinweise zur ersten Bauphase im vorherigen Absatz.

Die dritte Bauphase findet vom 31. Juli bis zum 23. August (ca. 22 Uhr) statt. Hier ist die Linie U3 zwischen den Haltestellen Mundsburg und Wandsbek-Gartenstadt gesperrt und durch Busse ersetzt. Nutzen Sie aus der Innenstadt die Linien S1 und S11 nach Barmbek und die Linie U1 nach Wandsbek-Gartenstadt.

Abschließend ist in der vierten Bauphase zur Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks in Barmbek vom 23. August (ca. 22 Uhr) bis zum 27. August eine Ausdehnung der Sperrung bis zur Kellinghusenstraße notwendig. Die Ersatzverkehrsbusse halten dabei zusätzlich an der Hudtwalkerstraße (Linie U1). Nutzen Sie zwischen Barmbek und Kellinghusenstraße auch eine Kombination der Linien U1 und S1 über Ohlsdorf.

Abschließend ist in der fünften und letzten Bauphase die Linie U3 nur noch zwischen den Haltestellen Kellinghusenstraße und Barmbek vom 28. August bis zum 7. September jeweils ab 20 Uhr gesperrt. Auch hier halten die Ersatzverkehrsbusse zusätzlich an der Hudtwalkerstraße.

Modernisierung des Lessingtunnels führt zu Sperrungen um Altona

Für Einschränkungen bei der S-Bahn sorgt die Modernisierung des Lessingtunnels nördlich des Altonaer Bahnhofes. Für fast zwei Monate gibt es veränderte Linienführungen und gesperrte Strecken. Bereits im Vorjahr wurde der Tunnel für Autofahrer gesperrt.

Vom 12. bis 19. Juli ist bereits die Strecke zwischen Altona und Diebsteich gesperrt. Die Linie S11 verkehrt dann als S1 durch den City-Tunnel und auch außerhalb der Hauptverkehrszeit bis 23 Uhr zwischen Altona und Hasselbrook. Die Linie S3 fährt als Linie S31 über die Verbindungsbahn ohne Halt in Altona nach Pinneberg.

Dies gilt nicht am 15. und 16. Juli: Hier ist außerdem die S-Bahn zwischen Hauptbahnhof und Wilhelmsburg gesperrt. Die Linie S21 wird an diesem Wochenende nach Pinneberg verlängert. Die Linie S3 verkehrt zwischen Altona und Hasselbrook, sowie zwischen Wilhelmsburg und Stade. Die Linie S31 verkehrt nur zwischen Altona und Berliner Tor.

Die eigentliche Sperrung beginnt dann am 20. Juli und endet am 30. August, in dieser Zeit verkehrt ein Ersatzverkehr zwischen Holstenstraße und Othmarschen mit Halt in Altona und Bahrenfeld. Folgende Einschränkungen treten dann auf:

Die Linie S1 verkehrt dann zwischen Wedel und Othmarschen, sowie zwischen Altona und Airport/Poppenbüttel. Die Linie S2 fährt als S21 zwischen Sternschanze und Bergedorf. Die Linie S21 ist nur im Nachtverkehr betroffen, wo dies statt nach Altona zur Elbgaustraße verkehrt. Die Linie S3 fährt nur zwischen Altona und Stade. Die Linie S31 verkehrt nicht nach Altona, sondern nach Pinneberg.

Der Regional- und Fernverkehr ist nur in soweit betroffen, dass das Gleis 5 gesperrt wird und sich so das Abfahrtsgleis einzelner Züge verändert. Über den Fernbahngleisen von Altona wird der Lessingtunnel nicht erneuert, da diese Bahnlagen im Zuge der Verlegung des Altonaer Bahnhofes an den Standort Diebsteich ohnehin restlos abgebaut werden sollen.

Gleis 8 am Hauptbahnhof gesperrt

Während der Sommerferien wird das Bahnsteiggleis 8 am Hamburger Hauptbahnhof gesperrt und umfassend modernisiert. Die Maßnahme findet nach der Modernisierung der Gleise 5, 6 und 7 in den Vorjahren statt. Dies hat Veränderungen in der Gleisbelegung zur Folge, im Fernverkehr kann es zu weiträumigen Umleitungen oder Ausfällen kommen, da dieses Gleis als einziges am Hauptbahnhof eine Ein- und Ausfahrt sowohl in Richtung Harburg, als auch in Richtung Lübeck ermöglicht. Im Regionalverkehr ist der RE70 von und nach Kiel betroffen, welcher vom 24. Juli bis zum 2. September (also während der Sommerferien in Schleswig-Holstein) in Altona endet und die Stationen Dammtor und Hauptbahnhof nicht bedient.

Trotz der vielen Einschränkungen wünschen Ihnen die Verkehrsunternehmen im Hamburger Verkehrsverbund eine gute Fahrt. Je nach Verkehrslage kann sich bei allen Sperrungen die Fahrzeit um bis zu zwanzig Minuten verlängern. Wenn Sie Ihr Fahrziel pünktlich erreichen möchten, nutzen Sie bitte eine frühere Verbindung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns oder die HVV-Infoline unter 040 19449.

Titelbild: Ein Aushang zur Sperrung der Linie U3 © Roman Berlin

Kommentar verfassen