Mehr kostenfreies WLAN in Bus & Bahn

Die Verfügbarkeit von kostenfreiem WLAN im Bereich des Hamburger Nahvrkehrs wird immer besser: So wird das drahtlose Internet an Haltestellen der Hamburger Hochbahn weiter ausgebaut. Bei der S-Bahn Hamburg beginnen nun erste Tests. Bei VHH und AKN gibt es dieses Angebot jedoch schon länger.

Bislang wurden neben Mönckebergstraße und Borgweg – den beiden Pilothaltestellen der Hochbahn – auch die Stationen Rathaus, Rödingsmarkt, Baumwall, Landungsbrücken, St. Pauli, Feldstraße und Sternschanze mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Noch in diesem Jahr sollen alle anderen Haltestellen auf der U3 diesen Service anbieten.

Schräge Kampagne für Hochbahn-WLAN

Um das neue Angebot bei den Fahrgästen bekannt zu machen, setzt die Hochbahn auf eine Kampagne der besonderen Art: Sogenannte Memes – eine etwas unschöne Kombination aus Text und Bild, ein Phänomen aus den sozialen Medien – werben für die Benutzung. Die Motive sind „schräg und schonungslos – aber eben nicht schön“.

» So sieht eines der Motive der Kampagne aus © Hochbahn

„Wir haben mit der U3 die schönste U-Bahnlinie der Welt in der schönsten Stadt der Welt. Mit der weltschönsten Kampagne hätte man hier also gar keine Chance aufzufallen“, sagte Hochbahn-Vorstandsvorsitzender Henrik Falk. Mit den unterschiedlichen Motiven der Kampagne wirbt die Hochbahn aber nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch an den entsprechenden Haltestellen.

Im kommenden Jahr werden dann auch die Haltestellen der anderen Linien mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Noch zum Ende dieses Jahres soll die gesamte Busflotte der Hamburger Hochbahn entsprechend umgerüstet sein. Die Benutzung des WLAN ist kostenlos und einfach, jedoch auf 100 MB am Tag beschränkt.

S-Bahn Hamburg startet mit WLAN

Auch die Pilotphase der S-Bahn Hamburg hat begonnen: In Harburg, Wilhelmsburg, Hammerbrook und am Dammtor gibt es nun ebenfalls kostenfreies WLAN – allerdings nicht über MobyKlick, sondern – wie bei der DB üblich – über die Telekom. Das Angebot lässt sich deshalb nur dreißig Minuten am Tag nutzen.

„WLAN ist Teil der modernen Lebenswelt, unterwegs wie zuhause“, erklärte Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer der S-Bahn Hamburg. Bis Ende des kommenden Jahres sollen alle weiteren Haltestellen mit kostenfreiem WLAN ausgestattet sein. Über WLAN in den Fahrzeugen ist die S-Bahn derzeit in Verhandlungen mit der Stadt Hamburg, entsprechende technische Tests wurden bereits durchgeführt.

VHH war Vorrreiter

Vorreiter im Angebot von kostenlosem WLAN im Hamburger Nahverkehr waren die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein: Diese führte diesen zusätzlichen Service bereits Ende 2012 für Fahrgäste der MetroBus-Linie 3 und SchnellBus-Linie 31 ein und baute dieses Angebot weiter aus. Im Sommer 2016 stattete die VHH testweise die Bushaltestellen Bahrenfeld Trabrennbahn und Rathaus Rellingen mit kostenlosem WLAN aus.

Ende Mai 2015 folgte dann die AKN, welche sämtliche Stationen in ihrem Streckennetz (mit Ausnahme von Eidelstedt, Neumünster Süd und Neumünster, welche im Zuständigkeitsgebiet der Deutschen Bahn liegen) mit kostenlosem WLAN ausstattete. Eine Realisierung von WLAN in den Zügen wurde überprüft, erwies sich jedoch zum damaligen Zeitpunkt als zu kompliziert und kostenintensiv.

Titelbild: Ein Bus auf der Linie 5 wirbt für kostenfreies WLAN © Hamburger Hochbahn

Kommentar verfassen